Poolroboter Bestseller: Das sind die meist verkauften Modelle am Markt

Wer noch am Anfang der Produktrecherche steht, weiß noch gar nicht welcher Poolroboter der Richtige ist. Die Auswahl ist groß, die Preisspanne geht weiter auseinander und die Modelle glänzen mit vielen verschiedenen Ausstattungsmerkmalen. Dort den Überblick zu behalten ist alles andere als einfach.

Daher findest du im Folgenden eine Übersicht über die 5 meist gekauften Poolroboter bei Amazon.de So siehst du auf einen Blick welche Modelle, die Kunden als empfehlenswert einstufen. Denn schließlich gilt hier, was viele erwerben, muss von bester Qualität sein. Ansonsten wären diese Produkte nicht die absoluten Verkaufsschlager.

Bestseller Nr. 1
Dolphin E20 Poolroboter mit PVC Bürste
56 Bewertungen
Dolphin E20 Poolroboter mit PVC Bürste
  • 24 Monate Garantie
  • Geeignet für alle Poolformen
  • Reinigt Boden und Wände
Bestseller Nr. 2
Steinbach Schwimmbadreiniger Magic Clean, Orange
84 Bewertungen
Steinbach Schwimmbadreiniger Magic Clean, Orange
  • - Selbstfahrend- geeignet für alle Beckenformen mit flachem Boden
  • ideal für Aufstellpools geeignet!
  • 9,6 lfm Spezialschlauch im Lieferumfang enthalten
Bestseller Nr. 3
Maytronics 500968 – Hochdruckreiniger Elektrische
8 Bewertungen
Maytronics 500968 – Hochdruckreiniger Elektrische
  • Dolphin E20 Roboter Reiniger für oberirdische Pool von Maytronics für Pools bis zu 12 m.In 2 Stunden reinigt die Boden,Wände und Waßerlinie
Bestseller Nr. 4
Vollautomatischer Poolroboter Dolphin E25 Modell 2016
15 Bewertungen
Vollautomatischer Poolroboter Dolphin E25 Modell 2016
  • Geeignet für alle Poolformen
  • Reinigt Boden und Wände
  • 1 PVC Bürste
Bestseller Nr. 5
Zodiac Vortex OV 3300 Poolroboter vollautomatischer Bodensauger 10673-18465
10 Bewertungen

Was ist ein Bestseller?

Wie wir bereits weiter oben geschrieben haben, handelt es sich hierbei um die beliebtesten und damit auch am häufigsten gekauften Poolroboter bei Amazon. Bei der Übersicht hier auf dieser Seite befindet sich der absolute Renner in Sachen Poolroboter ganz oben. Danach folgen die Modelle mit den zweit, dritt, viert und fünft höchsten Verkaufszahlen. Und keine Sorge!

Diese Liste aktualisiert sich alle 12 Stunden. Es wird dir also nicht der beliebteste Poolroboter von vergangener Woche oder gar dem letzten Jahr angezeigt. Ganz im Gegenteil, hier ist alles stets auf dem neuesten Stand.

Warum ausgerechnet ein Verkaufsschlager?

Diese Frage wird uns in Zusammenhang mit dieser Liste am häufigsten gestellt. Allerdings ist die Antwort auf diese Frage sehr simpel. Da die Kunden nur die besten Poolroboter kaufen, kristallisiert sich hier schnell heraus welche Modelle mit ihren Features zu überzeugen wissen. Schließlich kauft ja keiner ein schlechtes Produkt. Daher gilt hier das Credo: Was viele kaufen, ist von bester Qualität.

Aus diesem Grund empfehlen wir die Bestseller-Liste immer wieder, wenn jemand noch am Anfang der Produktrecherche steht. Außerdem sieht man hier gleich, wenn sich Produkte im Angebot befinden bzw. stark rabattiert sind. Hier erspart man sich also nicht nur einen Fehlkauf, sondern macht unter Umständen vielleicht sogar ein wahres Schnäppchen. Wie man sieht sind die Bestseller also in vielerlei Hinsicht genau das Richtige.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Natürlich ist auch ein Bestseller keine eierlegende Wollmichsau. Denn auch beim Kauf eines sehr beliebten Produkts kann man ein paar Fehler machen. Zwar stimmt die Qualität, aber was ist mit der Ausstattung. Daher solltest du beim Poolroboter kaufen auf folgende Aspekte achten:

  • Halb-/Vollautomatisch: Hier liegt die Fehlerquelle Nummer 1 beim Kauf. Zwar sind halbautomatische Geräte um ein Vielfaches günstiger, dafür müssen sie aber auch an der Filteranlage angeschlossen werden. Daher muss diese stark genug sein. Außerdem können diese Maschinen nur den Grund reinigen. An den Seitenwänden hochklettern, das schaffen nur ihre großen und vor allem auch autark arbeitenden vollautomatischen Brüder. Hier gilt es also ganz klar abzuwägen, welche Variante man benötigt.
  • Schlauch-/Kabellänge: Bei diesem Punkt handelt es sich um die Fehlerquelle Nummer 2. Das Kabel beim vollautomatischen und der Schlauch beim halbautomatischen Gerät sollte lang genug sein. Beim Stromkabel sollte man noch die Entfernung bis zur nächsten Steckdose einplanen.
  • Features: Zu guter Letzt sollte man noch die Ausstattung prüfen. So gilt es zu schauen, ob alle gewünschten Features erfüllt sind. Außerdem lohnt ein genauer Blick in die Produktbeschreibung. Sollte man einen ovalen Pool haben, muss überprüft werden, ob das Modell damit zu Recht kommt.